Donnerstag, 18. März 2021

Aus dem Dunkel zum Licht...

Fotos: Gertrud Schwartz

...frohe österliche Festzeit!

"Je dunkler es hier um uns wird,
desto mehr müssen wir unser Herz öffnen für das Licht von oben."

Edith Stein

Liebe Pfarrangehörige!

An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu. Sein Leben und Wirken auf der Erde sind uns heute mehr denn je Zeichen, dass nichts bleiben muss, wie es ist. Am Ende steht der Sieg des Lebens über den Tod. Daran dürfen wir glauben. Das ist das Geschenk an uns. Nach dem letzten Jahr, als wir weder die Gottesdienste in der Karwoche, noch die Ostergottesdienste in unseren Kirchen feiern durften, konnten wir in diesem Jahr die Liturgien in unseren Kirchen feiern. Ein breites Angebot sorgte dafür, dass viele die Möglichkeit nutzen konnten, an den Gottesdiensten teilzunehmen. Herzlichen Dank allen, die bei den Gottesdiensten mitgewirkt haben und die die Kirchen österlich geschmückt und die notwendigen Vorbereitungen in den Kar- und Ostertagen getroffen haben.

Die Ostergottesdienste waren zwar stiller als gewohnt. Kein jubilierendes Halleluja der Gemeinde, kein Chorgesang, keine fröhlichen Osterlieder, die vom Sieg des Lebens über den Tod singen. Und doch feierten wir genau das. Im Herzen und in Verbindung mit allen Menschen, die daran glauben.

So leise hat Ostern begonnen. Damals als Maria von Magdala weinend beim Grab stand. Das Grab leer - ohne Jesus. Eine todtraurige Frau, verzweifelt. Und plötzlich ist da jemand. Spricht sie an. Mit ihrem Namen. Leise. Endlich erkennt sie ihn. Jesus lebt. Das genügt. Maria kehrt zurück ins Leben und verkündet die gute Nachricht.

Jesus spricht uns auch heute immer wieder an. Mit leisen Tönen, mit feinen Gesten. Halten wir unsere Sinne offen für die kleinen Wunder und sind wir im Herzen dankbar für alles Gute, das uns geschenkt wird auch in dieser österlichen Festzeit.

Zum Anbruch der Dämmerung
möge der auferstandene Retter
dein Zuhause segnen
mit Gnade und Frieden,
mit Freude und Lachen
und mit Liebe.

Irischer Segenwunsch

Gesegnete österliche Festzeit wünscht das Pastoralteam.