Montag, 10. Januar 2022

Mit einem Dankeschön ins Neue Jahr...

Eindruck vom Schöpfungstag 2021 in Herbitzheim

...auch 2021 konnten wir uns auf Sie verlassen!

Liebe Pfarrangehörige und Mitarbeitende!

Wir danken Gott, der uns auch im vergangenen Jahr wieder treue Helferinnen und Helfer zur Seite gestellt hat, ohne die wir vieles, was in einer großen Pfarrei anfällt, nicht hätten bewerkstelligen können. Wir danken den Menschen, die sich in den Sakristeien, in und um die Kirchen und Kapellen herum gekümmert haben, dass unsere Gotteshäuser so einladend und gepflegt dastehen. Wir danken den Frauen, die für den Blumenschmuck kreativ und mit viel Zeitaufwand sorgen. Allen Menschen, die die Kirchen aufschließen, damit die Kirchen offen sind für Besucher/innen und für das spontane Gebet zwischendurch, unseren Messdienerinnen und Messdienern, die treu ihren Dienst verrichten, den Lektor/innen, Leiterinnen von Wortgottesfeiern, Rosenkranzgebeten und Andachten, den Kirchenchören, Dirigenten und Organisten für die Gestaltung gottesdienstlicher Feiern, allen, die bei Festen während des Jahreskreises selbstlos zugepackt haben, die unsere Kirchen mit viel Liebe für das Weihnachtsfest schmückten, Krippen und Weihnachtsbäume aufstellten. Ein herzliches Danke denen, die Weihnachtsbäume gespendet haben. Wir danken allen, die in unseren Gemeinden alte und kranke Menschen besuchen und Jubilare beglückwünschen. Jung und Alt gehören gleichermaßen zu unserer Pfarrei und so danken wir auch allen, die unsere Kinder zur Erstkommunion begleiten, Messdienergruppen betreuen, Kindergottesdienste vorbereiten und die Bücherei pflegen und öffnen für alle „Lesehungrigen“.

Danke allen Frauen und Männern, die in den Gremien Pfarreirat, Gemeindeausschüssen und Verwaltungsrat zusammenarbeiten. Sie engagieren sich uneigennützig für das Wohl der Pfarrei, der Kirchen und der Menschen vor Ort.

Ein herzliches Dankeschön aber auch allen, die sich betend mit uns in den Gottesdiensten versammeln oder sich zuhause mit ihrem Gebet und ihren Bitten mit uns verbinden. Wir sind eine Gemeinschaft über räumliche Grenzen hinweg, im Namen Jesu im Herzen verbunden.

Bleiben wir das auch im Neuen Jahr! Das wünschen wir Ihnen und uns.

Ihr Pastoralteam