Kirchliche Gremien

Mit dem Seelsorgekonzept der Diözese „Gemeindepastoral 2015“ wird unterschieden zwischen „Pfarrei“ und „Gemeinde“.

Eine Pfarrei umfasst alle Katholiken, die in einem bestimmten Territorium ihren Hauptwohnsitz haben.  Sie ist territorial klar umschrieben und wurde von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zum 01.01.2016 errichtet.

Als Gemeinde wird eine territorial umschriebene Gemeinschaft von Gläubigen unterhalb der Pfarreiebene bezeichnet. Diese kann sich aus den Katholiken eines Dorfes, einer Stadt oder aus mehreren Dörfern bzw. Stadtteilen zusammensetzen.

Die Pfarrei Heilig Kreuz Gersheim besteht aus vier Gemeinden. Jeder Gemeinde steht ein Gemeindeausschuss vor. Auf Ebene der Pfarrei sind der Pfarreirat und der Verwaltungsrat angesiedelt. Allen Gremien ist aufgetragen, zu kooperieren und durch vernetztes Arbeiten das Leben in der Pfarrei mit ihren Gemeinden zu fördern.